"Gesunde Unternehmen auf die nächste Stufe heben"

"Gesunde Unternehmen auf die nächste Stufe heben"

Arseus - Jan Ponnet und Cedric De Quinnemar [CEO]

Das Unternehmerduo Jan Ponnet und Cedric De Quinnemar übernahm im vergangenen Sommer das Unternehmen Arseus Medical. Dies war bereits ihre vierte Übernahme, die sie diesmal mit einem Mix aus traditioneller Bankenfinanzierung und Factoring finanzierten.

Die Bezeichnung Serienunternehmer wurde geradezu für Unternehmer wie Jan Ponnet und Cedric De
Quinnemar, für die deren Übernahme von Arseus Medical bereits die vierte dieser Art war, erfunden. 2009 bündelten sie ihre Kräfte für die Übernahme von Foresco Packaging, einem Produzenten maßgeschneiderter Verpackungen für Industriegüter.
Es folgte die Übernahme der Modemarke Gigue sowie des Antwerpener Unternehmens von Tony Mertens, eines Großhändlers für Farben und Textilien für Innenausstattung. „Es handelt sich um grundsätzlich verschiedene Unternehmen, die eins verbindet: Zum Zeitpunkt der Übernahme wurde nicht das komplette Potenzial genutzt“, berichtet Jan Ponnet.

Mit Arseus Medical entschied sich das Unternehmerduo erneut für eine ganz neue Branche. Das Unternehmen bietet die unterschiedlichsten medizinischen Geräte und Materialien an: von Überwachungs- und Lasergeräten bis zu Handschuhen, Spritzen und sterilen Verbänden. Zu den Kunden gehören Krankenhäuser, Hausärzte, Augenärzte, häusliche Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen. „Das Unternehmen war Teil des börsennotierten Unternehmens Arseus. Innerhalb dieses großen Unternehmens war es lediglich eine kleine Abteilung. Damit lag der Schwerpunkt nicht auf Wachstum, sondern lediglich auf Rentabilität und Stabilität“, berichtet Ponnet.

Factoring

Die Übernahme und der dazugehörige Finanzierungsdeal wurden in knapp einem Monat ausgearbeitet.

Wir haben mit einem Investitionskredit die Übernahme finanziert, uns mit einem Kontokorrentkredit gegen unerwartete Ausgaben abgesichert und Factoring für die Finanzierung des Wachstums vorgesehen. Dabei ist vor allem unsere Entscheidung für Factoring
ungewöhnlich. Viele Unternehmen nutzen Factoring als Finanzierungsform, weil damit gut ausreichend Betriebskapital verfügbar gemacht werden kann. Factor-Gesellschaften sorgen basierend auf der Übertragung offener Forderungen aus Lieferungen und Leistungen für die Finanzierung. „Factoring ist eine sehr flexible Art der Finanzierung“, erläutert Veerle Ronsyn, Kundenberaterin bei
BNP Paribas Fortis. „Die Finanzierung wächst mit steigendem Umsatz des Unternehmens, wodurch das Unternehmen sein Wachstum finanzieren kann. Andere Kurzzeitkredite, wie z. B. Straight Loans oder Kontokorrentkredite, basieren eher auf einer Momentaufnahme im Lebenszyklus eines Unternehmens und entwickeln sich nicht unbedingt mit diesem mit.“

Ihre Daten. Immer zur Hand und stets online erreichbar.

Sie können über unsere Online-Anwendungen „Copilot“ und „Speedata“ alle Informationen einsehen, die Teil Ihrer Factoring-Vereinbarung sind. Über diese Website können Sie: Kreditlimits abfragen, den Kontostand Ihres Factoring-Kontos einsehen, Ihre offenen Debitorensaldi anzeigen, Rechnungen und Gutschriften senden, Finanzierungsanträge stellen. Alle Informationen werden ständig aktualisiert, wodurch Sie wertvolle Zeit sparen.

SPEEDATA COPILOOT CLIENTMANAGER
Factoring

Andere Webseiten

×

Login

×